Berufsfeld Schulpsychologie

Grundsätzliche Überlegungen zur schulpsychologischen Arbeit

  • "Beratung in der Schule"
    Untertitel: Mittel zu Emanzipation und Mündigkeit oder Dienstleisterin Neuer Steuerung - eine Veröffentlichung von Jürgen Mietz, Schulpsychologe.
  • Einige Kriterien für Räume einer Schulpsychologischen Beratungsstelle
    Die hier gesammelten Argumente und Quellen sind das Ergebnis der Argumentation gegenüber unserem Arbeitgeber, der beabsichtigte, dass unsere Beratungsstelle in andere Räume umziehen sollte. Von Hans-Jürgen Wallberg, Schulpsychologe.
    Dateigröße: 61 KB
  • Argumente gegen Gebührenerhebung in Schulpsychologischen Diensten
    Diese Sammlung wurde am 27.9.1982 von Hans-Jürgen Wallberg, Schulpsychologe, erstellt unter Einbeziehung eines Papiers von Herrn Fritzen (Schulpsychologischer Dienst Düren) vom 30.10.1975. Lediglich die Rechtschreibung hat sich inzwischen geändert.
    Dateigröße: 11 KB
  • Rahmenempfehlungen zu Qualitätsmerkmalen der Internet-Beratung
    Internet-Beratung für Eltern, Kinder, Jugendliche und für Mitarbeiter in sozialen und pädagogischen Berufsfeldern. Diese Rahmenempfehlungen wurden unter Federführung der Kinderschutz-Zentren von einem Arbeitskreis erarbeitet, der allen Beratungssuchenden und Beratenden im Bereiche der Internet-Beratung eine Handhabe liefern wollte, die Qualität einer Internet-Beratung beurteilen und gestalten zu können.
    Dateigröße: 268 KB
  • Barnaul und die Schulpsychologie
    Sibirien und die Mongolei als Streiflichter im Alltag einer Schulpsychologischen Beratungsstelle in Deutschland. Von Lothar Dunkel, Schulpsychologe.
    Dateigröße: 31 KB
  • AD(H)S – was wissen Laien?
    Eine Feldstudie zur Experten-Laien-Kommunikation in einer netzbasierten Beratung der Schulpsychologie. Diplomarbeit von Heike Namazi. Anhand einer Reihe von Anfragen zum Problem AD(H)S arbeitet sie beispielhaft heraus, wie der Berater Auskunft über das Wissen des Rat suchenden Laien erlangen kann. Dadurch wird ihm der für die gegenseitige Verständigung nötige Wechsel in die Klientensichtweise erleichtert.
    Dateigröße: 1,66 MB